Willkommen bei Fahrrad Flachs, der kleine Fahrradladen
Fahrrad Flachs  alle Rechte bei Fahrrad Flachs 2018 Home Sortiment Impressum Datenschutz Fahrrad Flachs Geschichte
Wie entwickelte sich Fahrrad Flachs ? Nach der Schule ging es in die Lehre als Elektroinstallateur, die ich leider abbrechen musste, da eine Allergie die weitere Ausübung unmöglich machte. sogleich fing ich am 3 April 1978 , vor über 40 Jahren, in dem Zweiradgeschäft Johannes Ruppel als Monteur an zu arbeiten. Es machte mir viel Spaß mit den Fahrrädern auch das Arbeitsklima war in Ordnung und so blieb ich bis zur Schließung der Firma im März 2002, immerhin 24Jahre, in diesem Beruf tätig. Nun war ich Arbeitslos, ab zum Arbeitsamt wo ich auch sogleich die Worte zu hören bekam, was sind sie, über 40, sie bekommen doch keine Arbeit mehr..... gleichzeitig aber die Auflage mich hier und dort zu bewerben, was ich natürlich auch tat, jedoch auf Grund des “Alters” immer absagen bekam. Meine Vorschläge eventuelle eine Umschulung zu machen wurden rigoros abgeschmettert, Gegenvorschläge waren unter anderem zu Zeitarbeitsfirmen zu gehen, was wiederum ich rigoros ablehnte denn die Angaben zum Verdienst sagten mir überhaupt nicht zu. Aber das Arbeitsamt war ja großzügig und steckte mich dafür in Maßnahmen, in welchen Deutsch, Mathematik und Bewerbungsgespräche unterrichtet wurden, sodass ich auch ja keine Freizeit habe, denn ich bin ja Arbeitslos! Merkwürdig ist es schon, denn Deutsch, Mathematik und vor allem Bewerben waren Dinge, die ich bereits konnte, interessierte aber niemanden.  Dies kam dann auch in den “Maßnahmen” zur Geltung, denn ich war es der den angeblichen “Lehrern” erstmal zeigt WIE man eine Bewerbung schreibt und Wie man ein Bewerbungsgespräch führt! In meinen Augen sind solche Maßnahmen für Leute die diese Nötig haben, nicht für Leute die schon Jahrzehnte im Berufsleben stehen, alles nur Verschwendung von Steuergeldern und vor allem kostbarer Zeit! Ich machte der damaligen Sachbearbeiterin den Vorschlag mich vielleicht Selbständig zu machen, wenn ich die Möglichkeit der Ich-Ag in Anspruch nehmen könnte, auch dies wurde mir von dieser Sachbearbeiterin vehement verweigert, im Gegenteil, sie sperrte mir auch noch unberechtigt das Arbeitslosengeld! Ich ging an höhere Stellen, trug die ganze Angelegenheit vor und plötzlich wurde mir die “Ich-AG” ohne weiteres bewilligt. Mit etwas Angespartem wagte ich 2002 den Schritt in die Selbständigkeit der nicht immer einfach war und ist. Anfangs in der Hanauer Vorstadt 10, 2002-2008 später dann der Umzug, um den mich einer meiner alten Chefs, Karl Ruppel, bat, wieder in das Ur- Geschäft der Firma Johannes Ruppel zu kommen, die Hanauer Vorstadt 1, wo schon seit 1933 ein Fahrradgeschäft ansässig war. Ich wagte den Umzug in die Hanauer Vorstadt 1 investierte erneut, leider verstarb der letzte der Gebrüder Ruppel im Jahr 2011 und das Haus wurde verkauft. Ich verbrachte die letzten 10 Jahre in der Hanauer Vorstadt 1, 2008-2018 bis mein Mietvertrag nun gekündigt wurde. Nochmals, alle Guten Dinge sind bekanntlich 3,  versuche ich einen Neustart, diesmal etwas kleiner doch ich hoffe, dass sie mich auch in den neuen Räumlichkeiten, Hanauer Vorstadt 5,  weiterhin rege besuchen kommen. Mein Hauptgeschäft liegt darin ihre Fahrräder fahrbereit zu erhalten, die Auswahl an Fahrrädern im Ladengeschäft ist aus Platzgründen beschränkt, jedoch können Sie auf der Webseite, www.FahrradFlachs.de  in den Online Katalogen blättern, in der Regel kurze Lieferzeiten und sie können durchstarten, leider keine Probefahrten vorab möglich.                                                                                                            Ich freue mich auf Ihren Besuch, ihr Rainer Flachs